Polyamore Menschen verstecken sich

Polyamore Menschen
Verstecken sich hier polyamore Menschen?

Polyamore Menschen verstecken sich, weil das gesellschaftliche Umfeld feindlich gesinnt ist und sie Angst vor Repressalien haben. Auch wenn man bei dem gegenwärtigen Medien-Hype in den USA den Eindruck bekommen könnte, Polyamorie sei dort weitgehend akzeptiert, sieht die Realität differenzierter aus.

Ein Artikel von @jeffedelstein mit dem Titel Multiple lovers, stuck in the closet in dem US-Medium „The Trentonian“, der Zeitung von Trenton, der Hauptstadt des Bundesstaates New Jersey, beschreibt zusammenfassend in einem Satz, wieso Polyamore Menschen sich weiterhin verstecken: „Why? Because they’re fearful their families would shun them, their employers would fire them, everyone will look at them like sex-crazed fiends.“ [1.Multiple lovers, stuck in the closet].

Genau deshalb versuchen Poly-Blogger und  -Aktivisten wie ich, die Öffentlichkeit aufzuklären, was wir wirklich sind, und deshalb ermutige ich jede und jeden Polyamoren, selbst zu tun, was sie / er kann. Jeder kann etwas tun – Schritt für Schritt, passend zu dem, was das Richtige für Sie scheint – durch Gespräche mit Familie, Freunden, Kollegen und vielleicht sogar durch ein öffentliches Coming-out.

Ich schreibe ermutigende Artikel auf meinem Blog und ermutige alle, die denken, dass ihr Coming-out sie nicht gefährdet, sich als Polyamore Menschen zu bekennen.

Das Besondere an diesem Artikel: Er ist nicht von einem Poly-Aktivisten geschrieben und steht nicht in einem Poly-Blog, sondern in einem „normalen“ Medium für die Durchschnittsbevölkerung. Das ist, wo wir bemerkt und dargestellt werden müssen, als das, was wir sind: nicht irgendeine Art von Freaks, sondern einfach das, was jeder andere auf diesem Planeten ist: Menschen.

Notice: This article can also be found in a translated english version on my [contentblock id=3 img=gcb.png]

 

[contentblock id=6 img=gcb.png]

Photo by AK Rockefeller

Über Viktor Leberecht 336 Artikel
Viktor Leberecht ist mein Pseudonym für meine Arbeit als freier Autor. Ich bin studierter Historiker (M.A.), sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Ich lebe seit 2003 in einer polyamoren Beziehung mit einer verheirateten Frau. Ich schreibe über Polyamorie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie zu werben. Ich setze mich für Mehrfachbeziehungen im Rahmen der Menschenrechte ein, also natürlich gleiches Recht für alle.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*