Interview mit Elisabeth Sheff über Polyamorie, montanakaimin.com

Photo by Wesley Fryer
communication photo
Kommunikation

Ein ausführliches Interview über Polyamorie mit Elisabeth Sheff veröffentlichte ein Studentenmagazin aus dem US-Bundesstaat Montana. Bemerkenswert finde ich daran zum einen, dass ein Studentenmagazin aus dem in den USA nicht gerade als fortschrittlich geltenden Montana das veröffentlicht, zum anderen die wie immer klugen Einlassungen von Elisabeth Sheff, über die hier schon mehrfach berichtet wurde.

Bei Polyamorie geht es um Kommunikation und Unsicherheit

Für die meisten lange Zeit Polyamorie lebenden Menschen ist es selbstverständlich, dass es um Kommunikation geht, für Neulinge aber oft nicht, und erst recht nicht für die Allgemeinheit. Es muss daher immer wieder erläutert werden, und wenige sagen es so gut wie Elisabeth Sheff: „The truth is that it’s all about the communication. It’s all about the emotional intimacy which is developed through and maintained with honest, compassionate communication.

Sheff empfiehlt den Studenten deshalb, an ihren Kommunikationsfähigkeiten zu arbeiten und an ihren Unsicherheiten und Verletzbarkeiten: „And work on your insecurities – because polyamory can really touch on those insecurities.“

Polyamorie wird diskriminiert

Zuletzt geht Sheff auch auf das leider bestehende Risiko der Diskriminierung von Polyamorie ein. Sie berichtet von einem Mann, der wegen seiner polyamoren Lebensweise von seinem Arbeitgeber gefeuert wurde und sie fragte, ob er dagegen klagen könne. Leider kann er das nicht, da es dafür in den USA keinen gesetzlichen Schutz gibt. Ähnlich sieht letztlich die Lage bei uns aus, allein schon weil kein Arbeitgeber zugeben würde, jemand wegen Polyamorie gefeuert zu haben. Aber es kann passieren,und deshalb brauchen wir eine gesellschaftliche Anerkennung durch Legalisierung von Mehrfachbeziehungen.

 

[contentblock id=6 img=gcb.png]

Photo by Wesley Fryer

Über Viktor Leberecht 310 Artikel
Viktor Leberecht ist mein Pseudonym für meine Arbeit als freier Autor. Ich bin studierter Historiker (M.A.), sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Ich lebe seit 2003 in einer polyamoren Beziehung mit einer verheirateten Frau. Ich schreibe über Polyamorie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie zu werben. Ich setze mich für Mehrfachbeziehungen im Rahmen der Menschenrechte ein, also natürlich gleiches Recht für alle.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*